fbpx

Diaspora Flet ist eine Konferenz, die Mitglieder der Diaspora zusammenbringt, um sich mit den öffentlichen Institutionen zu beschäftigen und direkt mit ihnen in Verbindung zu treten, um zusammenzuarbeiten und für ihre wirtschaftlichen, sozialen und politischen Rechte einzutreten. Das Programm der Konferenz umfasst Redner, Teilnehmer und politische Entscheidungsträger aus dem Kosovo, Albanien, Nordmazedonien und andere Diaspora-Mitglieder aus Nordamerika und Europa und bringt auch führende Experten auf dem Gebiet des Diaspora-Engagements mit. Gemeinsam werden diese Personen die weltweiten Praktiken und Möglichkeiten der Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Diaspora, Entwicklung und Diplomatie diskutieren. 

Ziele:

  • Förderung der Anliegen und Empfehlungen der Diaspora-Mitglieder hinsichtlich ihrer politischen und sozialen Rechte;
  • Entwicklung von Plattformen zur Erschließung des Diasporapotenzials bei der Entwicklung ihrer Heimatländer;
  • Verbesserung des Wahlverfahrens für die Mitglieder der Diaspora;
  • Verbesserung und Erweiterung des Ergänzungsunterrichts der albanischen Sprache in der Diaspora; 
  • Ausbau der politischen Repräsentation der Diaspora in den Heimatländern;
  • Eine Lösung für die "Green Card"-Politik für die Diaspora-Angehörigen, die mit dem Auto in den Kosovo einreisen;
  • Erhöhung des Engagements der Diaspora-Mitglieder in den wichtigen (politischen, sozialen und wirtschaftlichen) Prozessen in den Heimatländern.

Aktivitäten: 

  • 17. Mai 2018, während der Eröffnungszeremonie der Konferenz "Diaspora Flet", hielt Liza Gashi, ehemalige Programmleiterin von Germin, die Eröffnungsrede, in der sie die Teilnehmer begrüßte und deren Bedeutung für die Entwicklung ihrer Heimatländer hervorhob. Ein Redner auf dieser Konferenz war auch Herr Kingsley Aikins, Gründer und Direktor von Diaspora Matters (Irland), der die weltweit besten Methoden zur Erschließung des Diasporapotenzials vorstellte. Unter den Podiumsteilnehmern des ersten Panels dieser Konferenz waren die damaligen Minister der Diaspora des Kosovo, Albaniens und Nordmazedoniens. 
  • 18. Mai 2018 setzte die Konferenz Diaspora Flet ihre Arbeit im Parlament des Kosovo fort, der wichtigsten Institution des Kosovo, wo die Hauptakteure der Aktivisten der Diaspora und der damalige Geschäftsführer von Germin, Herr Behar Xharra, den Abgeordneten des Parlaments und dem damaligen Parlamentspräsidenten, Herrn Kadri Veseli, die zentralen Forderungen und Empfehlungen bezüglich der Diaspora präsentierten.
  • Am selben Tag hatten 6 Arbeitsgruppen der Germin-Strategie parlamentarische Treffen mit den jeweils gewählten Kommissionen des kosovarischen Parlaments. (Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten und Diaspora; Ausschuss für Bildung, Wissenschaft, Technologie, Innovation, Kultur und Sport; Ausschuss für Gesetzgebung, Mandate, Immunitäten, Geschäftsordnung der Versammlung und Aufsicht über die Anti-Korruptionsbehörde; Ausschuss für Wirtschaft, Beschäftigung, Handel, Industrie, Unternehmertum und strategische Investitionen). 
  • 10 Diskussionsforen mit Themen zu: Austausch von Fertigkeiten, Innovation, Unternehmertum, Investitionen, Philanthropie, Entwicklung, Technologie, Bildung und Kultur, Europäische Integration usw.
  • 20. Mai Besuche von 3 verschiedenen Städten im Kosovo: Prizren, Mitrovica und Kamenica.